Wietze 2013


Wietze da war doch was? Genau Moped -Treffen oder besser: Freunde treffen Freunde!
So sollte das Motto eigentlich heißen. Und die Freunde kamen aus ganz Deutschland zu Besuch nach Wietze. Lange haben wir uns alle auf diesen Termin gefreut nun ist es schon wieder vorbei.
Schön war es; Herzlich war es! Aber der Reihe nach:

Am Freitag war wie üblich Anreisetag und dieser wurde von vielen genutzt. Teilweise mit über 700 km Anfahrtsweg kamen Saarländer und Bayuwaren ins beschauliche Wietze mit Anhänger und darauf verzurrten Mopeds.
Kreidler Hercules Zündapp waren die bevorzugten Modelle.
Abends wurde dann gemütlich zusammen gesessen uns schon wurde sich in das eine oder andere Fachgespräch vertieft
Dabei wurde gewisse Trinkgewohnheiten in Wietze erprobt … was nicht jeder gleich gemeistert hat.
Nun ja es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Am selbigen Tag waren ein paar Saarländer dann noch ein paar Kilometer in Richtung HH unterwegs und haben in Jesteburg beim Brasilianer gegessen. Rund um eine super nette Truppe besonders meinem Freund dem Werni hat es wieder gut gefallen.
Am Samstagmorgen um halb neun sollte es bei uns im Rosengarten losgehen.
Bernd, Peter, Marco Merten waren schon da, nur unserer Vorausfahrer fehlte noch.
Detlef kam ein wenig ruhig daher. Warum das erfuhren wir gleich: Ausgerutscht und lang hingeschlagen mit dem Moped … aua … Kurz geschaut ab ins Krankenhaus nur zur Sicherheit. Es waren nur Prellungen Gott sei Dank
Die anderen fuhren dann eben ohne Detlef nach Wietze . Ich musste mit dem Anhänger fahren da ich noch ein paar Sachen mitzunehmen hatte dazu aber später mehr.
Dort angekommen füllte der Platz sich mit den bekannten Gesichtern. Hallo hier, Hallo da klang es überall
Freunde treffen Freunde so ist und wird das Motto in Wietze bleiben. Kaffee, Kuchen, Wurst, Pommes, Getränke alles da um sich zu entspannen. Beim Wetter hat Jürgen doch ein gutes Wort für uns eingelegt.

Der Hundeplatz lässt hier genug Platz zu um uns auszubreiten. Mein Junior fuhr mit seiner 80er auch den einen oder anderen Kilometer auf dem Treffen ….. früh übt sich was ein Jung Rocker werden will.
Die Stunden vergingen wie im Flug. so dass auch schon die Ausfahrt nahte. 20 km um Wietze herum das sollte reichen. Gemütlich, ohne Raserei und Unfälle kamen alle wieder heil an den Ausgangsort zurück.
Nun wurde noch ein wenig geplaudert und nach und nach geht es gen Heimat wieder zurück.
Der harte Kern traf sich dann wieder bei Jürgen zu Hause in der Garage. Dort sollte es Bier und Pizza geben … Pizza bestellt und Bier angezapft kann ja nicht so lange dauern …. Tja Puste Kuchen ..ich hatte den falschen Anschluss mitgenommen ….so ein … grrr!!! Frau angerufen :Retter in der Not mal eben 200 km nur für so einen Anschluss gefahren …. Dank hier noch mal an meine Holde Gattin.
Und ja Leute.. ich war hier der Depp, aber das passiert mir nicht wieder.
Am Abend saßen wir dann noch recht lange zusammen ruhig aber sehr Lustig.
Ach und bevor ich das vergesse, eine Teufelsaustreibung fand auch noch statt. Dazu muss aber ein wenig ausgeholt werden.
Diese besagte Teufelsaustreibung bezog sich auf ein Moped eine Hercules. Diese besagte Hercules fuhr oft nicht mehr als 80 km/h was seinen Besitzer doch auf Dauer recht unglücklich machte.
O Ton „muss ich den Dicken Arsch immer sehen“ oder „He … wir machen hier eine KKR Ausfahrt warum nimmst Du dein Mokick mit?“
Es wurde also getunt …es musste mehr Hubraum her und die 80 ccm reichten dem Kollegen nicht aus es wird sogar ein 93 ccm Zylinder verbaut Auspuff geändert und Vergaser vergrößert … usw. usw. das rund um Sorglos Paket wurde geschnürt Bremse wurde überarbeitet sollte alles zusammen passen ….dann kam der Tag an dem das Moped laufen sollte … tja wieder der Teufel das so will es lief nichts richtig zusammen .. und es kam wie es kommen musste Moped kaputt … der Teufel hat zugeschlagen.

Da kam Jürgen und ich auch die Idee dem Moped den Teufel auszutrieben … aber Bilder sprechen für sich wir hatten die Lacher auf unsere Seite.
Schön das alles mit Humor genommen wird!
Freunde treffen halt Freunde so ist es so bleibt es


Nächstes Jahr im Saarland versprochen



Herzlichst Euer Ralf und Jürgen